Turnverein Spiez

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Turnvereins Spiez. Sie finden hier alle Informationen zu unserem Verein, dem Angebot und geplanten Anlässen.

An der 130. Hauptversammlung nahm die Vorstandstätigkeit von Claudia Hänni nach zehn Jahren ein Ende. Ihren Posten als Finanzverantwortliche übernimmt Laura Weigel. Bei den Ehrungen ging es nicht nur um langjährige Mitgliedschaften und Leitertätigkeiten, sondern auch um besondere sportliche Leistungen.

Reto Stucki führte als Präsident durch die Hauptversammlung im Kirchgemeindehaus. In seinem Jahresbericht stellte er erfreut fest, dass nach zwei "Corona-Jahren" die Vereins- und Gruppenaktivitäten grösstenteils wieder wie geplant hatte durchgeführt werden können und Normalität im Trainingsbetrieb eingekehrt war. Die Leitersituation beschäftige den Verein hingegen mehr denn je. Teilweise seien tolle Lösungen gefunden worden, insbesondere in der Jugend. Andernorts gebe es noch Hürden zu meistern. Dabei seien auch die Gruppen in die Verantwortung zu nehmen. Deutlich mehr Freude bereitete dem Präsidenten wiederum, dass mit Eliane Nef eine neue Hauptleiterin für das Tenerolager gefunden werden konnte.

Die Jahresrechnungen des Jugendturnens und des Turnvereins, die je einen Gewinn ausweisen, wurden einstimmig genehmigt, ebenso die Jahresprogramme und die beiden Budgets für das Vereinsjahr 2022/23. Die Mitgliederbeiträge bleiben unverändert. Die Aktiven werden im nächsten Sommer am Mittelländischen Turnfest in Wohlen bei Bern teilnehmen. Für Februar 2024 ist eine Turnvorstellung geplant, deren Planung schon jetzt im Gang ist und die den Verein vor allem im laufenden Vereinsjahr beschäftigen wird.

Bei den Wahlen musste infolge der Demission von Claudia Hänni das Ressort Finanzen neu besetzt werden. Claudia war zehn Jahre im Vorstand vertreten, zunächst als Sekretärin und seit 2014 als Finanzverantwortliche. Die Versammlung verdankte ihre langjährige Vorstandstätigkeit mit einem warmen Applaus. Als Nachfolgerin wurde Laura Weigel einstimmig gewählt, die seit Jahren im Verein mitturnt und im Finanzwesen bestens ausgebildet ist. Weitere Wechsel im Vorstand gab es nicht; Tanja Kurzo (Sekretärin), Brigitte Bätscher (TK 35+/55+) und Marco Trummer (Öffentlichkeitsarbeit) wurden wiedergewählt. Bei den Revisoren mussten Barbara Haldimann und Thomas Huber wegen Erreichens der maximalen Amtsdauer ihren Posten räumen. Die Versammlung ersetzte sie durch Ursi Flück und Marcel Nyffeler. Zudem bestätigte sie Daniel Fricker für eine weitere Amtperiode.

Bei den Ehrungen zeigte sich, wieviel Einsatz und Leidenschaft viele Mitglieder in den Verein stecken. Herausgepickt seien nur die folgenden: Vroni Kräuchi und Margrit Wyss wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt, Monika Kummer für 40 Jahre Mitgliedschaft und Heinz Maibach für 45 Jahre Leitertätigkeit. Aus sportlicher Sicht brillierten im vergangenen Vereinsjahr Marco Bircher und Rafael Zimmermann mit Podesplätzen an nationalen Meisterschaften. Marco wurde Vize-Schweizermeister im Steinheben und holte sich den Königstitel an der Nationalen Steinhebermeisterschaft in Baselland, während Räfu mit seinem Team bei den Schweizer Staffelmeisterschaften in der Américaine gewann. Auch unsere beiden Langläuferinnen Carla und Gianna Wohler sorgen immer wieder für Top-Resultate. Sie erreichten etwa Spitzenklassierungen am Engadin Skimarathon (11. und 15. Rang) und stellten am Oberländischen Turnfest in Frutigen die schnellsten Zeiten über 800 Meter auf.

Der gesellige Teil im Anschluss an die Hauptversammlung bot die ideale Gelegenheit, auf all die schönen Erfolge und Momente im vergangenen Vereinsjahr anzustossen.

Laura Weigel (rechts) übernimmt den Vorstandsposten als Finanzverantwortliche von Claudia Hänni.

 

Die Jubiläumsausgabe (40. Austragung) der GurtenClassic zeigte sich von ihrer schönsten Seite. Die guten Bedingungen nutzten auch die Spiezer für sich aus.

Mario Jurt startete am Kurzlauf, der über 9 Kilometer und 390 Höhenmeter von Wabern hinauf auf den Berner Hausberg führt. Er zeigte ein super Rennen und klassierte sich in 39:19,7 min auf dem tollen 2. Rang bei den Männern in der Kategorie U20. Im Overall-Klassement reichte dies für den sehr guten 6. Rang.

Fabrice Bätscher startete derweil am Kinderlauf über 2,7 Kilometer. Dabei waren drei Runden à 900 Meter am Fusse des Gurten zu absolvieren. Fabrice holte sich bei den Knaben U16 in einer Zeit von 10:12,3 min mit grossem Vorsprung den Sieg und klassierte sich auf dem 2. Gesamtrang.

Herzliche Gratulation!

Am 25. September 2022 stand Berlin im Zeichen eines der grössten Lauf-Events der Welt: dem 48. Berlin-Marathon. Über 45'000 Teilnehmende aus rund 150 Ländern waren am Start. Unter ihnen auch die Trummer-Brüder Stefan und Marco Trummer.

Marco Trummer absolvierte die 42.195 Kilometer in der hervorragenden Zeit von 02:31:05 und belegt damit den 200. Gesamtrang. Stefan Trummer seinerseits übertrat nach einer super Zeit von 02:42:01 die Ziellinie und belegt damit den 587. Gesamtrang.

Der Turnverein Spiez gratuliert euch zu dieser großartigen Leistung!

Trummers in Berlin, Bild 1

Trummers in Berlin, Bild 2

An den Schweizer Meisterschaften im Steinheben holt Marco Bircher mit einer erneut sehr starken Leistung den Vizemeistertitel.

Nachdem sich Märcu eine Woche zuvor an den Thürner Turntagen offiziell zum Steinheberkönig gekürt hatte, reiste er voller Selbstvertrauen an die nationalen Meisterschaften in Zihlschlacht (TG). Dort bestätigte er seine tolle Form. Mit insgesamt 69 Hebungen (linke und rechte Hand) qualifizierte er sich unter 52 Teilnehmern souverän für den Halbfinal. Dort löste er mit der besten Leistung der Halbfinalisten das Ticktet für den grossen Showdown, in dem er sich schliesslich dem Sieger Stefan Reutegger vom TV Schwellbrunn beugen musste. Auf den Vize-Schweizermeistertitel können Märcu und der ganze TV Spiez dennoch stolz sein! Herzliche Gratulation!

Mit einer bärenstarken Leistung krönt sich Marco Bircher an den Thürner Turntagen zum Steinheberkönig.

An den Thürner Turntagen in Baselland wurde unter anderem die 14. Nationale Steinhebermeisterschaft BL ausgetragen. Im Steinheben gab es an unserem Turner Marco Bircher kein vorbeikommen. Mit dem 22,5 kg schweren Stein qualifizierte er sich mit insgesamt 69 Hebungen (!) zunächst für den Halbfinal und anschliessend für den Final. Diesen gewann er schliesslich diskussionslos und kürte sich damit offiziell zum Steinheberkönig.

Hut ab vor dieser Leistung!